Mauerwerke

Je nach Geschmack und Landschaftsbild ergeben sich verschiedene Möglichkeiten für eine letzten Endes auf das Umfeld optimal abgestimmte Mauer. Da sich die verschiedenen Mauerarten nicht nur optisch, sondern auch in ihrer Bauweise und dem Material unterscheiden, möchten wir Ihnen nun einen kurzen Überblick verschaffen.

Vermörtelte Mauerwerke

Vermörtelte MauerwerkeBei Natursteinmauern kann es sich um ein gesägtes Schichtsteinmauerwerk, ein wildes oder ein hammerrechtes Natursteinmauerwerk handeln. Je nach örtlichen Begebenheiten und individuellen Wünschen finden wir Ihre passende Variante, was die Wahl der Steine und des Mauerverbundes betrifft.



Findlinge oder Findlingsmauern

Findlinge oder FindlingsmauernFindlingsmauern bestehen aus naturbelassenen Rohblöcken. Sie eignen sich hervorragend, um ein natürliches Landschaftsbild zu erhalten oder optisch zu ergänzen. Hierbei wird auf den Einsatz von Mörtel verzichtet. Einzelne Findlinge in Form großer, naturbelassener oder fachgerecht bearbeiteter Steine können zudem als optisches Element in das Gesamtbild eingebracht werden (z.B. als Monolith).

Verblendmauerwerke

VerblendmauerwerkeBeim Verblendmauerwerk kommen Verblender zum Einsatz, die als Vorsatzschale verbaut oder direkt mit dem urspünglichen Mauerwerk verbunden werden. Im Kontrast zu "natürlichen" Mauerarten steht hier die Schutz- oder Dämmfunktion neben optischen Aspekten im Vordergrund.



Trockenmauern

TrockenmauernTrockenmauern sind eine Variante von Natursteinmauern. Sie werden meist ohne Mörtel und ohne starres Fundament aufgebaut. Neben ihrer natürlichen Optik, welche sich sanft in die Landschaft integriert, verfügt die Trockenmauer über eine hohe relative Elastizität. Dh. witterungsbedingte Einwirkungen wie Frost haben keinen Einfluss auf die Stabilität des Mauerwerks, da das Material stets " frei arbeiten" kann.